was machen wir?

 

Wir setzen uns für eine Gleichstellung ein, die bei allen gesellschaftlichen Lebenssituationen die Interessen von Frauen und Männern von vornherein und regelmäßig berücksichtigt. 

Es gibt keine geschlechterneutrale Wirklichkeit.

Dieses wird im sogenannten "Gender Mainstreaming" benannt.

 

Unser Ziel ist es, festgelegte Rollen für Frauen und Männer durchlässig zu machen und einen Bewusstseinsprozess einzuleiten bzw. dauerhaft zu festigen.

 

Seit der Gründung 2002  treffen wir uns einmal monatlich, um verschiedene Themen zu diskutieren.

 

Gleichstellungspolitik

Wir bringen verschiedene Themen in die öffentliche Diskussion ein.

Wir beschäftigen uns

·     mit der Vermarktung von Frauen in den Massenmedien.

·     Darstellung von Frauen in der Literatur für Kinder und Erwachsene, es geht um             das Selbstbild von Frauen und Mädchen

·     mit der Gleichstellung von Frauen im Beruf und einer angemessenen                             Repräsentation auch in Führungspositionen.

·     Gewalt gegen Frauen und Mädchen

·     Gleichberechtigung auch bei der Integration

 

Kommunalpolitik:

Kommunalpolitik ist immer auch Frauenpolitik. Frauen aus allen politischen Parteien und gesellschaftlichen Bereichen arbeiten bei UFF e.V. mit. Wir stimmen uns regelmäßig über unsere Strategien und Ziele ab und versuchen so frauenpolitische Anliegen öffentlich zu machen und durchzusetzen.