UFF e.V.

unabhängig, vernetzt, weiblich

termine und treffpunkt


Multikultureller Frauentreff e.V.

Moststraße 9

90762 Fürth


In den Räumlichkeiten des Multikulturellen Frauen-Treffs e.V. treffen wir uns einmal im Monat.

Rampe für Rollstühle und Kinderwägen vorhanden


Das sind unsere Termine 2024:

Immer Sonntags, 18 Uhr

 

25. Februar

17. März

21. April

26. Mai

30. Juni

21. Juli


18. August (wir genießen den Sommer, ohne Protokoll und im Freien)


22. September

20. Oktober

24. November

15. Dezember








(Änderungen vorbehalten)

Alle interessierten Frauen sind herzlich willkommen. 

Am besten, Ihr meldet Euch über das Kontaktformular an. 

Bitte schickt uns korrekte Emailadressen und Telefonnummern, damit wir uns bei Euch melden können!




bitte vormerken



Frauen sichtbar machen in Fürthwiki, Gustavstr. 12  

Mehr Frauen in Wikipedia: Wir beginnen mit Fürthwiki.


Wir treffen uns jeden ersten Donnerstag im Monat zwischen 18:00 und 20:00 Uhr, der nächste Termin ist am
07. März 24 von 18:00 bis 20:00 Uhr im Fürth Wiki-Laden, Gustavstraße 12 (weitere Termine findet ihr im Wiki-Kalender)
Wer hat, bitte eigenen Laptop mitbringen.


Internationaler Frauentag: Freitag, 8. März 2024

Auch heuer gibt´s wieder eine Performance in der Innenstadt: 

Treffen um 14 Uhr am "Drei-Frauen-Brunnen", gegenüber "Müller" in der Fußgängerzone.

Um 15 Uhr planen wir einen gemeinsamen Stadtspaziergang zu frauenrelevanten Orten in Fürth.


Für das ganze Programm zum Frauentag, bitte auf folgenden link klicken:






Pinnwand

Neue Seite auf unserer  Homepage: bitte oben in der Leiste "Pinnwand" anklicken.

Hier sammeln wir "Fundstücke" aus aller Welt, die UFF-Frauen auf ihren Reisen ins feministische Auge fielen. 




       

Mediathek-Tipp


 "Die Unbeugsamen"

www.zdf.de/dokumentation/dokumentation-sonstige/die-unbeugsamen-104.html

Doku über die "Geschichte der Frauen in der Bonner Republik"

1949 lag der Frauenanteil im Bundestag bei 6,8%, 2023 sind es 34,8%. Politpionierinnen erzählen von Anfeindungen und Beleidigungen durch Parlamentskollegen, die inzwischen nicht mehr vorkommen. Oder etwa doch?


 




bitte weitersagen: